DER SCHÜLER GERBER

von Felix Mitterer
nach dem Roman von Friedrich Torberg

vom 3. SEPTEMBER BIS 16. NOVEMBER 2021
in Wien, NÖ, OÖ, STMK & BGLD

 Alle Spielorte im Überblick

 

Der legendäre Roman als  spannende, aber auch sehr unterhaltsame Bühnenfassung.
 
Was Friedrich Torberg 1929 in seinem Roman „Der Schüler Gerber“ schrieb, hat für alle folgenden Generationen nichts an Wirkung verloren und ist in einem Atemzug mit "Frühlings Erwachen" von Wedekind und Musils "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" zu nennen, die alle die Suche der Jugend nach Identität beschreiben.
 
Felix Mitterer hat den Roman sensibel für das Theater bearbeitet und beschreibt, analog zu Torberg, wie Gerber aufgrund mangelnder Leistungen in Mathematik, dem offenen Konflikt mit dem neuen Klassenvorstand "Gott" Kupfer, der Sorge um den todkranken Vater und der ersten unglücklichen Liebe zur ehemaligen Mitschülerin Lisa Berwald in Verzweiflung, Verwirrung und Zerrissenheit getrieben wird. Gerber ist mit seiner Sensibilität und stolzem Aufbegehren chancenlos gegen den rücksichtslosen Machthunger Kupfers. Ein spannender, niveauvoller, aber auch humorvoller Abend sei hiermit versprochen.
 

 

Mit:

Angelo Konzett, Marcus Strahl, Julia Braunegger, Leila Strahl, Anke Zisak Martin Gesslbauer, Georg Hasenzagl, Jonathan Metu, Rudolf Pfister und Michael Zallinger

Regie: Marcus Strahl
Bühne: Martin Gesslbauer
Kostüm: Petra Teufelsbauer

 

Verlagsrechte: Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. G.m.b.H.

 

Spielorte

WIEN
THEATER CENTER FORUM
5. bis 21. Oktober 2021, 19.30 Uhr
(täglich außer So & Mo)
1090, Porzellang. 50
Tel.: 01/310 46 46, www.theatercenterforum.com

 

GASTSPIELE NIEDERÖSTERREICH
WEISSENKIRCHEN, TEISENHOFERHOF
3./4./5./10./11. September 2021, 19.30 Uhr, Tel: 02715/2268, www.theaterfest-noe.at
BADEN, THEATER AM STEG
30. September 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 02252/868 00-630
KOTTINGBRUNN, KULTURSZENE
1. November 2021, 18.00 Uhr, Tel.: 02252/743 83
ZIERSDORF, KONZERTHAUS WEINVIERTEL
5. November 2021, 19.30 Uhr, 02956/2204-16
AMSTETTEN, PÖLZHALLE
11. November 2021, 19.30 Uhr, 07472/601-454
STRASSHOF A.D. NORDBAHN, KUMST
12. November 2021, 19.00 Uhr, Tel.: 0660/191 70 80, www.kumst.at
WIENER NEUSTADT, KASEMATTEN
16. November 2021, 19.30 Uhr
Info Points Altes Rathaus und Kasematten, www.webshop-wn.at, Ö-Ticket Vorverkaufsstellen, sowie Abendkassa

 

GASTSPIEL BURGENLAND
GÜSSING, KULTURZENTRUM
6. November 2021, Tel. 03322/421-46
EISENSTADT, KULTURZENTRUM
7. November 2021, Tel. 02682/719-1000
www.kulturzentren.at 

  

GASTSPIEL OBERÖSTERREICH
WELS, STADTTHEATER
2. November 2021, 19.30 Uhr, 07242/235 6680
VÖCKLABRUCK, STADTSAAL
3. November 2021, 19.30 Uhr, 07672/255 66
STEYR, STADTTHEATER
4. November 2021, 19.30 Uhr, 07252/575-345
PREGARTEN, BRUCKMÜHLE
10. November 2021, 19.30 Uhr, Tel. 07236/25 70, www.bruckmuehle.at 

 

GASTSPIEL STEIERMARK
MARIAZELL, RAIFFEISENSAAL
2. Oktober 2021, 19.30 Uhr, Tel. 03842/42581

 

Sujet: Der Schüler Gerber

Sujet: Sam Madwar

 

 

DAS BÄRTCHEN

Komödie von Sacha Judaszko und Fabrice Donnio
Deutschsprachige Erstaufführung

vom 27. SEPTEMBER bis 3. DEZEMBER 2021
in NÖ, OÖ, STMK & BURGENLAND

 Alle Spielorte im Überblick

 

Dem schüchternen und unauffälligen Sylvain passiert ein unglaubliches Missgeschick. Gerade als er sich rasiert, gibt sein Rasierapparat durch einen Stromausfall den Geist auf. Das Ergebnis: ein kleines "Hitlerbärtchen" bleibt mitten im Gesicht zurück. Und dabei steht ihm ein großer Tag bevor: Er wird seinen zukünftigen, offenbar ziemlich humorlosen Schwiegervater kennenlernen und hat ein wichtiges Vorstellungsgespräch. Ohne es zu wollen, gerät Sylvain in einen Strudel aus Missverständnissen, Verwechslungen und Vorurteilen. Vom Hausmeister erntet er plötzlich Sympathien, sein bester Freund eröffnet ihm, dass er "es" schon immer gewusst habe, und der Vater seiner Verlobten entpuppt sich als strenggläubiger Jude. Für Sylvain steht die Welt auf dem Kopf - er muss endlich lernen, sich zu behaupten und macht dabei alles nur noch schlimmer.
 
Sacha Judaszkos und Fabrice Donnios Stück „Das Bärtchen“, wurde erst 2018 im Théâtre de la Gaîté-Montparnasse Paris mit sensationellem Erfolg uraufgeführt - es zeigt die grotesken Seiten von Vorurteilen und eröffnet dem Zuschauer die Möglichkeit, über deren abstruse Auswüchse zu lachen.
 
"Das Stück entwickelt einen Rhythmus, der den Zuschauer kaum zu Atem kommen lässt. Ein Tornado voller Pointen, der jeden auf seinem Weg mitreißt, ein Tsunami überraschender Situationen, ein Hurrikan von Repliken, die den ganzen Saal zum Lachen bringen." (Culture tops)

 

  

Mit:

Stephan Paryla-Raky, Leila Strahl, Martin Gesslbauer, Alexander Hoffelner und Simon Schober

Regie und Bühne: Martin Gesslbauer
Kostüm: Petra Teufelsbauer

 

Verlagsrechte: Theater-Verlag Desch GmbH, Berlin

 

Spielorte


GASTSPIELE NIEDERÖSTERREICH
KOTTINGBRUNN, KULTURSZENE
17. November 2021, 19.30 Uhr, Tel: 02252/743 83
WEISSENKIRCHEN, WACHAUHALLE
31. Oktober 2021, 19.00 Uhr,Tel: 02715/2268, www.oeticket.at
STRASSHOF A.D. NORDBAHN, KUMST
3. Dezember 2021, 19.00 Uhr, Tel.: 0660/191 70 80, www.kumst.at
BADEN, THEATER AM STEG
18. November 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 02252/868 00-630
KLOSTERNEUBURG, BABENBERGHALLE
30. Oktober 2021, 20.00 Uhr, Tel: 02243/444-351, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GASTSPIELE OBERÖSTERREICH
WELS, STADTTHEATER
27. September 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 07242/235 70 40
STEYR, STADTTHEATER
28. September 2021, 19.30 Uhr, Tel: 02622/373 311, www.oeticket.at
VÖCKLABRUCK, STADTSAAL
29. September 2021, 19.30 Uhr, Tel: 07672/26 644, www.kuf.at

GASTSPIELE STEIERMARK
LEOBEN, STADTTHEATER
1. Dezember 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 03842/4062-302, www.oeticket.at

GASTSPIELE BURGENLAND
EISENSTADT, KULTURZENTRUM
2. Dezember 2021, 19.30 Uhr, Tel. 02682/719-1000
OBERSCHÜTZEN, KULTURZENTRUM
21. November 2021, 19.30 Uhr, Tel. 03353/66800

 

Sujet: Das Bärtchen

Sujet: Sam Madwar

 

Der Herr Rudi in Georg Danzers

SAUNA G'SCHICHTEN

Eine kalte Dusche in 2 Akten

vom 7. bis 26. FEBRUAR 2022
in Wien & NÖ

 Alle Spielorte im Überblick

 

Wiederentdeckung eines Kleinkunst-Schatzes! 1976 vom legendären Wienerlied Genie und Austropop-Urgestein Georg Danzer geschrieben. Zuletzt aufgeführt im Theater Auersperg im Jahre 1983, wird Rudi Larsen, vulgo „Der Herr Rudi“, im Stil des legendären „Herrn Karl“, mit der Gesellschaft und seinen Mitmenschen abrechnen und dieses kabarettistische Kleinod nach fast 40 Jahren in der Regie von Marcus Strahl wieder zum Leben erwecken.
 
Prädikat: politisch besonders inkorrekt
 

 

Es spielt:

Rudi Larsen

Regie: Marcus Strahl
Raum Grafik: Sam Madwar

 

Verlagsrechte: Thomas Sessler, Wien

 

Spielorte

WIEN
THEATER CENTER FORUM
8. bis 26. Februar 2022, 20.00 Uhr im Forum 3
(jeweils Dienstag bis Samstag)
1090, Porzellang. 50
Tel.: 01/310 46 46, www.theatercenterforum.com

GASTSPIEL NIEDERÖSTERREICH
BADEN, THEATER AM STEG
7. Februar 2022, 19.30 Uhr, Tel.: 02252/868 00-630

 

Sujet: Saunagschichten

Sujet: Sam Madwar

 

 

DA JESUS UND SEINE HAWARA

Das Wiener Evangelium von Wolfgang Teuschl
Dargeboten von Marcus Strahl und Claudia Rohnefeld

begleitet von Peter Havlicek

28. NOVEMBER bis 18. DEZEMBER 2021
in Wien, NÖ, Stmk & TIROL

Alle Spielorte im Überblick

 

Die "Weana Bibel" von Wolfgang Teuschl erschien 1971 und war damals für einige ein Skandal. Auf der anderen Seite war da reine Begeisterung! „Der Jesus spricht als ganz normaler Mensch!!!“ Während die Gegner des Buches damit argumentierten, eine Übertragung der heiligen Schrift in Mundart sei pietätlos, argumentierten die Befürworter des Buches, dass durch die Mundart eine gewisse Entfremdung entstehe, die einen neuen und unkomplizierteren Zugang zur Heiligen Schrift ermögliche. Helmut Qualtinger hat es gelesen, Kurt Sowinetz und Wolfgang Teuschl selbst.
 
An diesem Abend wird Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter Marcus Strahl lesen, und die legendäre „Simpl“- Darstellerin und Wienerlied Sängerin Claudia Rohnefeld dazu ausgewählte Musik singen – Begleitet werden die beiden von Peter Havlicek. Ein vorweihnachtlich – heiter – besinnlich – wienerisch –musikalisch – literarisch – seligmachender Abend, sei hiermit versprochen!
 
Teuschls Antrieb das Buch zu schreiben, war die Tatsache, dass Jesus ja selbst hebräischen Dialekt gesprochen habe, und zwar Aramäisch. Des Weiteren ist sprachwissenschaftlich von hoher Wahrscheinlichkeit, dass das österreichische Wort „Haberer“ [phonetisch: Hawara] vom hebräischen „chawerim“ kommt.  

 

Spielorte


GASTSPIELE NIEDERÖSTERREICH
BADEN, THEATER AM STEG
1. Dezember 2021, 19.30 Uhr, Tel.: 02252/868 00-630
WEISSENKIRCHEN, PFARRKIRCHE
4. Dezember 2021, 18.00 Uhr (Eintritt gegen freie Spende)
UNTERWALTERSDORF, SCHLOSS
12. Dezember 2021, 16.00 Uhr, Tel: 0664/428 33 71, www.schlossspieleuwd.com

GASTSPIEL TIROL
LIENZ, SCHUBERTSAAL DER LANDESMUSIKSCHULE
28. November 2021, 19.30 Uhr, Tel: 04852/600-519, www.stadtkultur.at/veranstaltungen


GASTSPIEL STEIERMARK
MARIAZELL, SAAL DES AKTIVHOTEL WEISSER HIRSCH
5. Dezember 2021, 15.00 Uhr, Tel: 03882/23 66, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WIEN
THEATER CENTER FORUM 3
8. bis 18. Dezember 2021 (tgl. außer So, Mo, Di),  20.00 Uhr
1090, Porzellang. 50
Tel.: 01/310 46 46, www.theatercenterforum.com
HÄUSER ZUM LEBEN, HAUS PENZING
9. Dezember 2021, 15.00 Uhr, Tel.: 01/31399-110-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Reservierung unbedingt nötig!)

 

 

Sujet: Da Jesus und seine Kawara

Sujet: Patrick Kloepfer

 

MEINE ROSAROTE HOCHZEIT

Komödie von Gerard Bitton und Michel Munz

ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG

VOM 20. JULI 2021 BIS 15. MÄRZ 2022
IN WIEN, NÖ, STMK & BGLD

Alle Spielorte im Überblick

 

Wenn zwei Männer heiraten, ist das ja für heutige liberale Menschen keine Seltenheit – eher ungewöhnlich ist aber, wenn diese Männer keineswegs dem gleichen Geschlecht zugetan sind. Der Grund ist einleuchtend: Henri de Sacy „bekennender Junggeselle“ mit beträchtlichem Damenverschleiß, hat von seiner sittsamen Lieblingstante schwer geerbt. Allerdings mit einem Pferdefuß: Er muss heiraten und mindestens ein Jahr durchhalten; ein Rechtspfleger ist bestellt, dies auch regelmäßig zu überprüfen. Sein Anwalt Norbert ist findig: Da im Testament nichts von einer Frau steht, überreden die beiden Henris skurrilen und besten Freund Dodo, seines Zeichens erfolgloser Autor und Schauspieler, zur Eheschließung. Alles so weit so gut – bis Henris aristokratischer Papa Edmont de Sacy und Henris heimliche Flamme Sylvie auftauchen. Das Chaos nimmt seinen Lauf…
 
Die französische Komödie „Le gai marriage“ hatte vor nicht allzu langer Zeit seine sensationelle Uraufführung im Théâtre des Nouveautés Paris, steht seitdem in Frankreich, Deutschland und Italien auf allen Spielplänen und ist nun erstmals in Österreich angekommen. Eine herrliche, pralle, klassische Verwechslungs -Komödie, mit witzigen Dialogen, präzisen Pointen und perfektem Timing, ein rosaroter Alptraum zur köstlichen Unterhaltung des Publikums.

 

Mit:

Leopold Dallinger, Reinhard Hauser, Leila Strahl, Oliver Hebeler und Martin Gesslbauer/Markus Tavakoli

Regie: Marcus Strahl

Bühne: Martin Gesslbauer

Kostüm: Petra Teufelsbauer

  

  

Spielorte

WIEN
THEATER CENTER FORUM
28. Dez. bis 31. Dez. 2021
18. Jänner bis 29.Jänner 2022
8. Februar bis 19. Februar 2022
jeweils 19.30 Uhr
(täglich außer So & Mo)
1090, Porzellang. 50
Tel.: 01/310 46 46, www.theatercenterforum.com

 

GASTSPIELE NIEDERÖSTERREICH
WEISSENKIRCHEN, TEISENHOFERHOF
ab 20. Juli 2021, 19.30 Uhr, Tel: 02715/2268, www.theaterfest-noe.at
WIENER NEUDORF, FREIZEITZENTRUM
26. Februar 2022, 19.30 Uhr, 02236/62 501 143
BADEN, THEATER AM STEG
10. März 2022, 19.30 Uhr, Tel.: 02252/868 00-630
KLOSTERNEUBURG, WILHERINGERHOF
11. März 2022, 19.30 Uhr, 07472/601-454
STRASSHOF A.D. NORDBAHN, KUMST
12. März 2022, 19.00 Uhr, Tel.: 0660/191 70 80, www.kumst.at
KOTTINGBRUNN, KULTURSZENE
13. März 2022, 18.00 Uhr, Tel.: 02252/743 83

 

GASTSPIEL BURGENLAND
GÜSSING, KULTURZENTRUM
5. März 2022, Tel. 03322/421-46
www.kulturzentren.at 

  

GASTSPIEL STEIERMARK
LEOBEN, STADTTHEATER
15. März 2022, 19.30 Uhr, 03842/4062-221

Sujet: Meine rosarote Hochzeit

Sujet: Sam Madwar

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.